Gedankenkarussell

Jetzt kommt wieder die Zeit der Kirmessen. Auch bei uns in Lippstadt geht es bald wieder los mit der schönen Herbstwoche. In welches Karussell gehst du am liebsten?

Heute nehmen  wir uns die Zeit mal das Gedankenkarussell anzuschalten und einfach da zu sein. Im HIER und JETZT.

Unsere Gedanken kreisen oft wie ein Karussell ihre Runden in unserem Kopf und wollen einfach nicht zur Ruhe kommen. Noch schlimmer, sie glauben sogar sie hätten immer Recht und wüssten alles besser. Kennt ihr das auch? Man kann einfach nicht aufhören zu denken, neue Gedanken kommen immer wieder.

z.B. …bin ich auch gut genug dafür, …habe ich alles richtig gemacht, …was denken die anderen darüber, …habe ich alles erledigt, …oh nein, das habe ich noch nicht erledigt, …bin ich gut und perfekt, …wie kann ich noch besser werden….usw.

Wenn du versuchen möchtest deinem Gedankenkarussell mal den Strom abzuschalten und es einfach mal anzuhalten, probiere es mit folgender Übung:

Setzte dich bequem irgendwo hin, auf dem Boden auf dem Sofa oder auf dein Bett. Am besten auf dem Boden im Yogasitz.

Schließe deine Augen.

Spüre mal in deinen Körper. Was bewegt sich noch in deinem Körper obwohl du ganz still sitzt, beobachte das mal neugierig ein Zeit lang. Und wenn du dann ganz ruhig da sitzt und spürst wie dein Körper immer ruhiger und ruhiger wird, beobachte deinen Atem. Nur deinen Atem wie er kommt und geht, wo fängt er an und wo endet er? Wo spürst du den Atem, an der Nase, im Hals, im Bauch? Nur du und dein Atem, dein Atem und du.

Und wenn du so eine Weile sitzt, kannst du spüren, wie auch deine Gedanken immer weniger werden und du nur an deinem Atem denkst, du hast das Gedankenkarussell angehalten und bist ganz ruhig.

Nimm dir immer mal  wieder die Zeit das Gadankenkarussell abzuschalten, zieh einfach den Stecker und höre auf deinen Atem.

 

Diese Übung  (komplett) und mehr Meditationsübung findet ihr in dem  schönen Buch von Eline Snel:

index3

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s