Mondgruß (CHANDRA NAMASKAR)

mondgrussDen Mondgruß kannst du abends üben. Übe Chandra Namaskar in 2 Durchgängen (einmal von der rechten Seite der Matte und einmal von der linken Seite der Matte) vor dem Schlafen. Er kann dir helfen, nach einem aufregenden Tag zur Ruhe zu kommen.

 

Folgendes Gedicht hilft dir die einzelnen Asanas zu behalten:

Es wird dunkel, bald ist es Nacht, das Licht des Mondes ist erwacht.

Und in seinem hellen Schein, finden sich alle Wesen ein:

Die Grashalme wiegen im Wind hin und her.

Die Sterne am Himmel sie funkeln so sehr.

Der Löwe erhebt sich zum letzten Gebrüll.

Die Giraffe verbeugt sich und wird dann ganz still.

Das Einhorn auf seine gütige Weise, gibt acht auf die Tiere, so können sie leise,

sich noch einmal erleichtern (Hocke) bevor sie ruhen,

dann wacht der Mond über sie und schaut ihnen zu.

So flüstern sie alle dem Mond „Gute Nacht“

und das Einhorn, die Giraffe, die Sterne, der Löwe und die Grashalme legen sich schlafen, bis die Sonne erwacht.

P.S.: Das Gedicht stammt aus der Feder meiner lieben Freundin Nina, Danke dafür!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s