Yogaspiel: Der Yogadetektiv

rcjrBbxXi

Heute möchte ich mal wieder etwas aus meinen Yoga AGs berichten. Auf der suche nach tollen Spielen bin ich mal wieder auf das Buch: „Kinder fördern mit Yoga“ von Gerti Nausch gestoßen. Und das Spiel der Yogadetektiv musste mal probiert werden.

Das Spiel geht so:

Yogaspiel

Bei den Kindern zwischen 9 und 11 ist es super angekommen. Der Yogadetektiv, der erraten hat, wer der Guru ist, durfte den neuen Yogadetektiv bestimmen und falls er es nicht erraten hat, ist der Guru der nächste Yogadetektiv. Dieses Detail ist für die Kinder sehr wichtig, da sie gerne diese Art von Auswahl treffen.

Hier sei zu erwähnen, das die Kinder natürlich immer erst den Freund oder die Freundin benennen, aber die Kinder lernen auch immer darauf zu achten, das jeder mal dran kommt. Es ist ein Spiel indem jeder mal die Hauptrolle hat und die Aufmerksamkeit der Gruppe bekommt. Die Aufmerksamkeit der Gruppe zu haben ist für viele Kinder nicht so einfach und die Aufmerksamkeit zu geben auch nicht. Das üben wir so. Und das beste dabei – es gibt keinen Gewinner – wir spielen einfach so.

Namasté

 

 

Wenn du sprichst, hören wir zu….

index

Yamas 

Die 1. der 8 Stufen des Raja Yoga nach Patanjali (Verfasser der Yoga Sutra). Sie stellt eine Art Verhaltenskodex dar.

Sie besteht aus 5 Prinzipien und sind wie ein Leitfaden für unser Verhalten gegenüber anderen im Alltag:

Ahimsa – Nichtverlezten ( in Gedanken, Taten oder Worten)

Satya – Wahrhaftigkeit

Asteya – Nichtstehlen

Brahmacharya – Selbstbeherrschung

Aparigraha – keine Gierig nach Besitz

Viele der Prinzipien werden im Laufe eines Kurses vermittelt und angewendet.

Beispiel:

Manchmal besteht ein großer Teil der Kinderyogastunde aus reden und zuhören…

Grundsätzlich ist eine kurze Feedbackrunde von ca. 5-10 Minuten am Ende jeder Stunde zu empfehlen, vor allem nach der Entspannungseinheit. 

Aber manchmal haben die Kinder oder vielleicht auch nur eines, so viel zu erzählen…tolle, witzige, lustige, komische, sonderbare, traurige Erlebnisse oder aber Ängste und Gedanken jeder Art.

Und wenn so ein Tag ist: Dann hören wir zu!

Es ist einfach einer der schönsten Stunden, wenn die Kinder sich untereinander akzeptieren, trösten, bestärken und füreinander interessieren. Zu wissen man darf mal der stärkste aber auch mal der schwächste sein. (Ahimsa, Satya)

 

Frohes neues Jahr 2017

Liebe Eltern, liebe Kiddies, liebe Teenies,

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende. Es war ein tolles Jahr mit euch. Die vielen YOGA Stunden waren manchmal laut, leise, angespannt, entspannt, lustig, traurig, anstrengenden und spaßig!

Ich wünsche mir für das neue Jahr wieder viele YOGA Stunden und Spaß mit euch und das noch mehr Kinder, YOGA üben und YOGA kennenlernen möchten. Es ist ein wunderbares Angebot und kann dir helfen, mit den kleinen und großen Hürden des Alltags gut umzugehen.

Aber das wichtigste ist:

Es gibt keine Konkurrenz, jeder übt so, wie er kann!

Namasté und ein schönes und gesegnetes Jahr 2017 für uns alle!